Am 11. November war Martinstag und alle Lichter in den Laternen sollen ausbleiben….und keine glücklichen Gesichter von Freude und wärmeschenkenden Kindern?

Nein – in unseren 1. und 2. Klassen gab es in den Tagen davor fleißige Kinder.

Nach dem Erzählen der Martinslegende waren die Kinder nicht zu bremsen. So gestalteten die SuS der 1 c und 2b das Martinsbild auf über 200 Vespertüten. Dort hinein füllten Frau Rositzka und Frau Jünger am Morgen des Martinstages einen Martinsmann und das Lebensmotto des Heiligen Martin von Tours:

„Alles was du einem meiner Brüder und Schwestern Gutes getan hast, das hast du mir getan.“

Mit einem Martinsgedicht sind die 1c in die 1a und 1b und die 2b zur 2a gekommen. Dort haben sie die Tüten ausgeteilt und welche Freude, als sie dann auch noch selbst eine Martinstüte bekommen haben.

Vielen Dank an die Schulleitung und alle Kolleginnen für die Unterstützung und die Flexibilität an diesem Vormittag.

Seit Beginn dieses Schuljahres können wir wieder unsere Weltladenwaren anbieten!
Coronakonform haben wir alle fairen süßen und salzigen Leckereien auf einen Wagen gepackt und fahren damit immer freitags in der großen Pause von Pausenzone zu Pausenzone.


So können die Jahrgänge getrennt in einer Reihe (die Sek I mit Mundschutz) anstehen und alle sind glücklich:
Die SuS freuen sich über den Pausensnack und unser Fairtradeteam (Frau Raabe, Frau Stolberg, Frau Jünger und immer wieder unterstützt durch SuS aus dem Team) über die Einnahmen.

In diesem Jahr können wir zum ersten Mal einen größeren Betrag an ein Hilfsprojekt unserer Wahl überweisen – Dank eurer treuen Einkäufe!
Herzlichen Dank dafür im Namen der Menschen denen wir damit ihre Lebensbedingungen verbessern.

Auch dieses Schuljahr beteiligt sich die JFMS am Stifte-Recyclingprogramm.

 

Folgende Materialien können gesammelt und recycelt werden:
* nicht wiederbefüllbare Tafelstifte
* jede Marke von Textmarkern, Gelrollern, Filzstiften, Finelinern
* jede Marke von Kugelschreibern, Druckbleistiften Füllfederhalter und Patronen
* jede Marke von Korrekturmittel (Roller, Stifte und Flüssigkeit)

Nicht akzeptierte Abfälle:
* Holzstife und Bleistifte
* Klebestifte und scharfe Objekte (Scheren...)
* Lineale und Radiergummis

Vor dem Sekretariat steht weiterhin der graue Mülleimer mit Stiften drauf. Dort können gebrauchte Stifte reingeworfen werden.

<p>Die Gemeinde Kupferzell unterstützt die Schule in vieler Hinsicht und bietet Möglichkeiten, dass sich die Kinder auf ihrem individuellen Weg begleitet und aufgehoben fühlen.</p>
<p><em>Bürgermeister Christoph Spieles</em></p>

Die Gemeinde Kupferzell unterstützt die Schule in vieler Hinsicht und bietet Möglichkeiten, dass sich die Kinder auf ihrem individuellen Weg begleitet und aufgehoben fühlen.

Bürgermeister Christoph Spieles

<p>An unserer Schule begeistert es mich immer wieder mit welchem Engagement alle, Lehrer, Schüler, Betreuer, Mitarbeiter und Eltern an einem Strang ziehen. Die Motivation und der Erfolg geben uns in unserer Arbeit recht.</p>
<p><em>Rektor Markus Autenrieth</em></p>

An unserer Schule begeistert es mich immer wieder mit welchem Engagement alle, Lehrer, Schüler, Betreuer, Mitarbeiter und Eltern an einem Strang ziehen. Die Motivation und der Erfolg geben uns in unserer Arbeit recht.

Rektor Markus Autenrieth

<p>Es ist unser Ansporn, für ihr Kind beste Bildungschancen zu schaffen und ihm die Möglichkeit zu geben, seine Fähigkeiten und Potentiale optimal zu entfalten.</p>
<p><em>Ehemaliger Bürgermeister Joachim Schaaf</em></p>

Es ist unser Ansporn, für ihr Kind beste Bildungschancen zu schaffen und ihm die Möglichkeit zu geben, seine Fähigkeiten und Potentiale optimal zu entfalten.

Ehemaliger Bürgermeister Joachim Schaaf

<p>Ich freue mich sehr, wenn sich viele Eltern für das Konzept Gemeinschaftsschule entscheiden, denn im Grunde will jedes Kind gut in der Schule sein.</p>
<p><em>Gemeinderätin Marion Rüger</em></p>

Ich freue mich sehr, wenn sich viele Eltern für das Konzept Gemeinschaftsschule entscheiden, denn im Grunde will jedes Kind gut in der Schule sein.

Gemeinderätin Marion Rüger

Unser Leitbild

Fördern und fordern, lachen und lernen. Die Johann-Friedrich-Mayer-Schule ist eine ländliche Gemeinschaftsschule (Klassen 1 bis 10) in Hohenlohe...weiterlesen

Gemein- Schafts- Schule

Alle Schularten in einer Schule. So arbeiten wir in der Sekundarstufe I...  weiterlesen

Unsere Lern- Kultur

Unsere Lern-Kultur beinhaltet sowohl in der Primarstufe als auch in der Sekundarstufe das Konzept des Lernstudios, bei welchem das  ... weiterlesen

Neues von der Baustelle

Wir lassen uns Bildung etwas kosten.
Kupferzell baut, saniert unsere Schule und erstellt einen weiteren Neubau. weiterlesen

In der Mensa essen

Mensa

Leckeres, ausgewogenes und gesundes Essen in der Mensa der Johann-Friedrich-Mayer-Schule.

Kernzeitbetreuung

Kernzeitbetreuung

Im Vordergrund unserer Kernzeitbetreuung stehen Spiel, Bewegung und Spaß.

Berufsorientierung

Berufsorientierung

In jedem Schuljahr werden die Schüler durch verschiedene Aktionen auf das spätere Berufsleben vorbereitet.

Fairtrade School

Wir sind Fairtrade School.

Termine

(Mittwoch)

Weihnachtsferien 20/21

-

(Montag)

Faschingsferien 20/21

-

(Mittwoch)

beweglicher Ferientag Mittwoch, 31.03.2021

-

(Mittwoch)

Osterferien 20/21

-

(Freitag)

Brückentag Himmelfahrt 20/21

-

alle Termine

Diese Karte nutzt Google Maps. Bei Verwendung der Karte werden Anwendungs- und Statistikdaten an Google übertragen. Karte einbinden?

Kontakt

Johann-Friedrich-Mayer-Schule
Gemeinschaftsschule Kupferzell 
Gartenstraße 22-24
74635 Kupferzell

Adresse für Navi - Parkplatz der Carl-Julius-Weber-Halle
Schlossstraße 32
74635 Kupferzell
Anfahrt via Googlemaps

Sekretariat
T 07944-94 190 0
F 07944-94 190 19
poststelle@j-f-m-s.schule.bwl.de

Öffnungszeiten während des Schulbetriebs:

Montag: 7:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Dienstag: 7:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch: 7:30 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag: 7:30 Uhr - 12:00 Uhr